/*Open Social-Media in new Windows*/

KOOPERATION MIT DEM HISTORISCHEN MUSEUM FRANKFURT

Vergessen ist normal. Wir alle tun es. Ständig. Es geschieht lautlos und unspektakulär. Erinnern ist dagegen die Ausnahme. Eine Auflehnung gegen den Lauf der Zeit. Gemeinsam sind sie notwendige Komponenten des Lernens, des Begreifens, der Verarbeitung von Erfahrungen. Anhand der Ausstellung »Vergessen – Warum wir nicht alles erinnern« befragen Jugendliche diese Vorgänge: Wie funktioniert Erinnern? Was sind wichtige Erinnerungen? Welche Erinnerungen verbinden und welche trennen uns? Was muss vergessen werden und was fehlt? Welchen Wert haben Dokumente der Erinnerung im digitalen Zeitalter, in dem Speicherkapazitäten ins Unendliche anwachsen? Die persönlichen Perspektiven der Jugendlichen eröffnen dem Publikum einen gemeinsamen Gedankenraum und die Möglichkeit, neu und anders auf die Werke der Ausstellung zu blicken.

Gefördert von der Beate Heraeus Foundation.

Lade Karte ...

Datum: 30.04.2019
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort: Schauspiel Frankfurt

Kontakt zum Veranstalter
Telefon: 06921249494
Email: theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de
Internet: https://www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/premieren/weisse-flecken/

Kategorien